Produktrealisierung

Produktrealisierung

Spiralgehäuse

Konstruktion und Dokumentation

Eine Projektplanung steht am Beginn eines erfolgreichen Projektablaufs. Bei einem Projektstartgespräch werden sämtliche relevanten Auftragsdaten und Ergebnisse aus bisher mit dem Kunden und Planer geführten Gesprächen an einen Projektleiter übergeben. Dieser Projektingenieur erstellt einen Projektablaufplan, den er während der Umsetzungsphase laufend auf Aktualität und Einhaltung überprüft.

Fertigungsmöglichkeiten

Im September 2016 bezog das Team der Geppert GmbH  ein neues Bürogebäude, sowie eine neue Produktions- und Lagerhalle. Technik und Verwaltung stehen fortan in der Geppertstraße 6 in Hall in Tirol insgesamt 1.500 m² Büroflächen und der Produktion insgesamt 6.300 Produktions- und Montageflächen zur Verfügung. Zusätzlich gibt es im Untergeschoss großzügige Flächen zur Lagerung für Rohmaterial und Komponenten. Die Bauteile mit Stückgewichten bis zu 35 t können mit den Hallenkranen bewegt, mittels übereinanderliegender Kranbahnen sicher gedreht und verladen werden. Für die Herstellung eines optimalen und langlebigen Korrosionsschutzes an unseren Bauteilen stehen an der neuen Anlage eine Sandstrahlanlage sowie eine Lackierkabine mit l = 12 m x b = 5 m x h = 5 m zur Verfügung. Für die Oberflächennachbehandlung von Edelstahlbauteilen wurde eine Glasperlenstrahlkabine mit l = 5 m x b = 3,7 m errichtet. In der Stahlbauabteilung wurden Rollbiegemaschinen mit einer Oberwalze von bis zu 450 mm in Betrieb genommen. Damit können für die Herstellung von Gehäusen und Verteilrohrleitungen Bleche mit einer Breite von bis zu 3000 mm und einer Stärke von bis zu 30 mm umgeformt werden.

Laufradbearbeitung

Fertigung

Qualifizierte österreichische Facharbeiter, die vielfach im eigenen Haus ausgebildet wurden und modernste Produktionsmaschinen ermöglichen eine präzise und hochwertige Bearbeitung der Einzelteile.

Montagearbeiten Kraftwerk Laubbegg

Werks- & Baustellenmontage

Vor der Auslieferung werden sämtliche Komponenten so weit wie möglich zusammengebaut, um eine Werksabnahme nach einer für jede Turbinentype individuell definierten Checkliste durchführen zu können. Für den Transport bleibt die Anlage so weit wie möglich zusammengebaut um die Baustellenmontage so kurz wie möglich zu halten.